Die Pecher Tierscheune ist für viele Kinder in der Umgebung von Bonn eine wichtige Anlaufstelle, wenn es darum geht, Zeit mit Tieren, in der Natur oder auch mit anderen Kindern zu verbringen. Hier finden viele Freizeitaktivitäten, wie zum Beispiel Ponyreiten, der Ponyführerschein, Reitferien und viele weitere Angebote statt. Ein wichtiger Punkt ist auch die Reittherapie, die es einigen Kindern erlaubt, einen ganz besonderen Zugang zu den Tieren oder auch ihren Mitmenschen zu gewinnen. Im Großen und Ganzen ist die Tierscheune ein kulturelles und soziales Juwel in Mitten von Wachtberg.

Mittlerweile jedoch hat jeder von dem derzeit kursierenden Coronavirus gehört. Dieses Virus ist eine starke Bedrohung für den Erhalt des besonderen Ponyhofs. Durch die große Ansteckungsgefahr ist es nicht mehr tragbar, den Betrieb weiter normal am laufen zu halten und jedes einzelne Angebot muss leider ausfallen. 

Eine Katastrophe für die Inhaberin, eine Vielzahl von Kindern und sogar deren Eltern.


Selbst die Kanzlerin hat sich in den letzten Tagen zu Wort gemeldet und darum gebeten, in allen Bereichen solidarisch zu agieren.

Nun kommen wir zum eigentlichen Thema:

Es gibt immer noch  Menschen, die in diesen schweren Zeiten ein geregeltes Einkommen haben und denen es nicht weh tun würde, ein wenig zu spenden, um solch einen urigen Ponyhof in schweren Zeiten zu unterstützen.

Drum bitte ich euch:

 

SEID SOLIDARISCH !

Spendet wenn ihr könnt oder wenn ihr wollt, viele lächelnde Kinder werden euch danken.

 

Paypal

↓↓↓

 



 

Pecher Tierscheune  ·  Wiesenau 2  ·  53343 Wachtberg  ·  Telefon: 0171- 77 66 369  ·  pecher-tierscheune@web.de